Flucht nach Shanghai

Download
PM Doku Flucht nach Shanghai.pdf
Adobe Acrobat Dokument 404.5 KB

Shanghai

Das Straßenbild zeigt den Shanghai-Emigranten Horst Eisfelder und Dietmar Schulz beim Gang durch das frühere jüdische Ghetto im Shanghaier Stadtbezirk Hongkou.

Blick zurück

Horst Eisfelder (er ist 1937 mit den Eltern von Berlin nach Shanghai geflüchtet) zeigt auf die Häuser, in denen damals Emigranten untergebracht waren.

Honkou jetzt

Der Film "Flucht nach Shanghai" schildert Eisfelders Rückkehr nach Shanghai, wo er während der Nazi-Zeit mit seinen Eltern gelebt hat. Er wohnt heute in Melbourne.


Download
Flucht nach Shanghai - Presseinformation
2019_03_12Presseinfo_Landesmuseum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 161.3 KB
Dietmar Schulz (Aufnahme im Deng-Museum in Sichuan)
Dietmar Schulz (Aufnahme im Deng-Museum in Sichuan)

Dietmar Schulz

5.4.1943: geboren in Breslau

1973 - 1979: Erster westdeutscher dpa-Korrespondent in Ost-Berlin

1979 - 1984: dpa-Korrespondent in Peking

1984 - 1988: ZDF-Korrespondent im neu eingerichteten Studio Peking

1989 - 1994: Redakteur im "heute-journal", Schwerpunkt: China, Nahost

1994 - 2001: Leiter des ZDF-Studios in Tel Aviv, Berichterstattung Nahost-Politik, Schwerpunkt: Friedensprozess Israel-Palästina

2001 – 2008: Redakteur in der ZDF-Hauptredaktion Außenpolitik

Autor von TV-Dokumentationen über China und Israel

Kooperationspartner