Film-Workshop mit deutschen und chinesischen Jugendlichen  (26.11.-5.12.2018)

Interkulturellen Filmworkshop zwischen deutschen und chinesischen Schülern

Schüler vom Vitzthum-Gymnasium Dresden treffen Schüler der Jinan Yucai Middle School (26.11.-5.12.2018)

Organisation

Projektleitung:

Lei Wang

Produzent:

Richard Lamprecht

Kameraexperte:

Dominik Haake

Betreuungslehrerin

Kerstin Lübs

Deutsche Schüler

Eva Janis Müller

Malin Klauss

Malin Ölmann

Hannah Neuschulz

Maja Göhler

Leonie Kochte

Kurt Vicent Albrecht

Jacob Leonhard Wallner

Chines. Schüler

8 Schüler der Jinan Yucai Middle School

N.N.


Kooperationspartner

Jinan Yucai Middle School
Jinan Yucai Middle School

Gesellschaft für Freundschaft mit dem Ausland der Stadt Jinan


Gefördert durch das Auswärtigen Amt


Download
Filmworkshop mit Schülern aus Deutschland und China
Präsentation für Jinan.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 568.7 KB

Konzept für einen interkulturellen Filmworkshop zwischen Deutschland und China

Idee & Vision

China ist mittlerweile zu Deutschlands wichtigstem Handelspartner aufgestiegen – Politik und Wirtschaft arbeiten daran, die Industrien der beiden Länder enger miteinander zu verzahnen. So sind auch die kulturell bedeutenden StädteDresden und Jinan in den letzten Jahren starke Partner geworden. Kontaktbüros wurden eingerichtet und unterschiedliche Projekte sächsisch-chinesischer Zusammenarbeit sind bereits gestartet, bisher hauptsächlich auf wirtschaftlicher Ebene.

 

Auf dem Weg zur besseren Völkerverständigung ist insbesondere der der kulturelle Austausch von großer Bedeutung – hier wurden bisher nur wenige Projekte angegangen (erfolgreiches Beispiel: der Dresdner Kreuzchor führte mehrere Konzerte in Jinan auf). Verständigungsprobleme und verschiedene Wertesysteme können schnell trennendwirken. Doch Kunst wirkt über Ländergrenzen hinweg und insbesondere das Medium Film versteht sich über die Kraft von bewegten Bildern, welche unabhängig von Sprache und Kultur verstanden werden kann.

 

Konzept & Umsetzung

Bunt durchmischte Gruppen aus deutschen und chinesischen Schülerinnen und Schülernwerden im Laufe einer Woche Drehbücher für Kurzfilme entwickeln, die Filme selbstproduzieren und sie sich anschließend gegenseitig vorführen. Die Schüler werden in den kompletten Herstellungsprozess mit einbezogen, müssen selbst kreativ werden und in enger Teamarbeit das Projekt zu Ende bringen. Betreut werden sie von erfahrenen Filmemachern aus Deutschland, mit professionellem Equipment.

 

Ziel & Auswertung

Endprodukt sind mehrere Kurzfilme, die von den verschiedenen Schülergruppen länderübergreifend produziert wurden und in einer Abschlusspräsentation vorgeführt werden. Außerdem entsteht nebenbei ein „Behind-The-Scenes”-Film, der den gesamten Austausch dokumentiert und anschließend online verfügbar sein wird.

 

Mit einem Film-Workshop als Austauschprogramm zwischen zwei Schulklassen der Partnerstädte Jinan und Dresden wollen wir den Versuch unternehmen, den interkulturellen Austausch in die jüngere Generation auszuweiten.

 

Erfahrungsgemäß schweißen Dreharbeiten ein Team unabhängig von kulturellem Hintergrund und sprachlichen Barrieren oft sehr eng zusammen, so dass lange Freundschaften über Ländergrenzen hinweg entstehen können.


12 Teilnehmer aus Deutschland + 8 Schüler aus China

 

Position

Name

Aufgabe

Projektleitung

Lei Wang

Kontaktaufnahme/Koordination China, Dolmetscher, Projektleitung/Management

Projektleitung

Richard Lamprecht

Leitung des Filmworkshops, Organisation der Abschlussveranstaltung

Lehrer

Kerstin Lübs

Persönliche Betreuungsperson für die deutschen Schüler

Making-Of

Dominik Haake

Aufnahme von Behind-The-Scenes Material für einen Film über den Workshop

Schüler aus Dresden

8 Schüler vom Vitzthum-Gymnasium

Teilnehmer des Workshops

Schüler aus Jinan

8 Schüler der Jinan Yucai Middle School

Teilnehmer des Workshops

 

INHALT DES WORKSHOPS

 

In einer Mischung aus Theorie- und Praxiseinheiten wird den Schülerinnen und Schülern das Medium Film näher gebracht. Der Workshop findet komplett auf Englisch statt. Für das Jahr 2019 besteht die Aussicht auf einen umgekehrten Besuch der chinesischen Schüler in Dresden. 

 

Drei Kurzfilme

 

Innerhalb der acht Tage in China sollen verschiedene Kurzfilme entstehen, die in einer Abschlusspräsentation vorgeführt werden. In drei Gruppen zu je 5-6 Schülern entwickeln die Teilnehmer unter Anleitung ein Drehbuch für einen etwa 5-minütigen Kurzfilm. Die drei Filme stehen nicht in Konkurrenz zu einander, sondern behandeln jeweils verschiedene Themen.

 

Themenvorschläge

 

    „Ein ganz normaler Schultag”| Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Schulsystem von Deutschland und China

 

    Weihnachten als Fest des Jahres” | Kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Traditionen und Bräuchen

 

    Pekingente oder Sauerbraten”| Kulinarische Gemeinsamkeiten und Unterschiede
zwischen Deutschland und China

 


Ablaufplan

 

Datum

Beschreibung

Detaillierter Ablauf

Ort

Montag,
26.11.2018

Anreise nach Jinan

14:15 Abflug Dresden-Ffm
19:15 AbflugFfm nach Peking

LH215

CA932

Dienstag,
27.11.2018

Anreise nach Jinan /

11:45 Ankunft in Peking
13:00 Zugfahrt nach Jinan (2h Zug)

Bahnhof

Zug

Kennenlern-veranstaltung

11:00 Ankunft in Schule
11:30 WELCOME EVENT (30min)

12:00 Lunch Break

Schule

Filmtheorie
( Part I: The Crew )

13:00 Theorie zum Filmemachen: Die verschiedenen Positionen (Crew & Cast)

Schule

Aufteilung

14:00 Aufteilung der Schüler in 3 Gruppen

Schule

Filmtheorie
( Part II: The Script )

15:00 Theorie zur Storyentwicklung und zum Drehbuchschreiben
16:00 Coffee Break

Schule

Gruppenarbeit: Drehbuch

16:30 Zeit um in der Gruppe an der groben Drehbuch-Idee zu arbeiten (1h)

Schule

Filmtheorie

( Part III: Time Schedule)

17:30 Vorstellung des Ablaufs der Woche – Wann passiert was…

Schule

Freizeit am Abend

18:00 Kinder dürfen ins Hotel

Hotel

Mittwoch, 28.11.2018

Warm Up

09:00 Treff in der Schule und kurzes Screening
(je 3x Kurzfilme von Kindern aus Deutschland und aus China)

Schule

Gruppenarbeit: Drehbuch

10:00 Freie Arbeitszeit für die Gruppen, um an ihren Drehbüchern zu arbeiten

12:30 Lunch Break

Schule

Filmtheorie (Part IV: Locations)

13:30 kurze theoretische Einführung zu Film-Locations

14:00 Stadtführung durch Jinan für Inspirationen für die Locationsuche

Schule

 

Jinan Stadt

Gruppenarbeit: Drehbuch

16:00 Weitere Arbeit am Drehbuch
17:30 Lunch-Break

Schule

Gruppenarbeit: Location Scouting

18:00 3x Schülergruppen (jeweils mit Begleitperson) dürfen zu ihrer Filmlocation fahren und dort Fotos machen, bzw. die Szene planen

jeweilige Dreh-Orte

Donnerstag, 29.11.2018

Gruppenarbeit: Drehbuch

10:00 Drehbücher fertigstellen (2h)

12:00 Abgabe der Drehbücher

12:30 Lunch Break

Schule

Filmtheorie (Part V: Equipment)

13:30 praktische Einführung in die verschiedenen Aspekte (Regie, Kamera, Licht, Ton, Szenenbild, Produktion) anhand des vorhandenen Equipments, evtl. Besuch des TV-Studios des unterstützenden TV-Senders

Schule

Freitag, 30.11.2018

Gruppenarbeit:PREPARATION

9:00 Drehvorbereitung den ganzen Tag (freie Gruppenarbeit unter Aufsicht der Betreuer)

divers

Samstag,

01.12.2018

Gruppenarbeit:

DREH

9:00 Dreharbeiten den ganzen Tag (freie Gruppenarbeit unter Aufsicht der Betreuer)

divers

Sonntag,

02.12.2018

Filmtheorie (Part V: Equipment)

9:00 Theorie zur Postproduktion (Schnitt, Ton, Musik, Farbbearbeitung, etc.)

Schule

Gruppenarbeit POST-PRODUKTION

nach der Mittagspause Film- und Soundschnitt an 3 verschiedenen Schnitt-Computern

Schule

Montag, 03.12.2018

Gruppenarbeit

POST-PRODUKTION

9:00 Film- und Soundschnitt an 3 verschiedenen Schnitt-Computern

Schule

Dienstag, 04.12.2018

Abschlusspräsentation

9:00 Restliche Feinkorrekturen / Ausspielungen / freie Zeit in Jinan

18:00 Uhr Filmpremiere mit Eltern, Lehrern, Gästen…

Schule / Kino

Mittwoch, 05.12.2018

Rückflug

15:00 Zugfahrt nach Peking 06.12.2018

02:20 Uhr Abflug von Peking

05:30 Uhr Ankunft Frankfurt

mit Zug weiter nach Dresden

 

Zug

Flughafen

(CA965)